Sie sind nicht angemeldet.

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

21

Samstag, 24. Februar 2018, 20:34

Datum Tag Stadt
04.Jul Tag 1 Los Angeles
05.Jul Tag 2 LA - Palm Springs – Joshua Tree NP – Twentynine Palms
06.Jul Tag 3 Twentynine Palms – Route 66 – Grand Canyon
07.Jul Tag 4 Grand Canyon – Monument Valley
08.Jul Tag 5 Monument Valley – Mexican Hat – Antelope Canyon
09.Jul Tag 6 Von Page – Bryce Canyon 
10.Jul Tag 7 Bryce Canyon - Las Vegas (Über Valley of fire)
11.Jul Tag 8 Las Vegas
12.Jul Tag 9 Las Vegas - Death Valley – Lone Pine
13.Jul Tag 10 Lone Pine – Bodie – Lee Vining
14.Jul Tag 11 Lee Vining – Tioga Pass – Yosemite NP - Oakhurst
15.Jul Tag 12 Oakhurst – Sacramento - SF
16.Jul Tag 13 SF
17.Jul Tag 14 SF
18.Jul Tag 15 SF – Monterey/Carmel
19.Jul Tag 16 Monterey/Carmel – Pismo Beach
20.Jul Tag 17 Pismo Beach - Santa Barbara
21.Jul Tag 18 Santa B. – Santa Monica
22.Jul Tag 19 Los Angeles
23.Jul Tag 20 LA
24.Jul Tag 21 LA

Derzeit sieht die Route so aus :)

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 632

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2365 / 2892

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 25. Februar 2018, 00:03

Gefällt mir immer besser deine Route.

Anstatt in Twentynine Palms würde ich in Palm Springs übernachten. IN 29P ist tote Hose, hingegen gibts in Downtown Palm Springs viele gute und nette Lokale.

Schau dir auf Google in Pismo Beach das Best Western an. Echt tolle Lage über dem Meer!
LG - Lui :huhu:

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 315

Wohnort: Greven

Danksagungen: 292 / 368

  • Nachricht senden

23

Montag, 26. Februar 2018, 00:54

Ist in der Tat schon ganz gut, die Planung. Noch ein bißchen Feinabstimmung:

Tag 2: 29 Palms liegt aber deutlich günstiger als Palm Springs! Von LA kommend, würde ich nur kurz in Palm Springs reinschauen (oder gar nicht), weiter auf der I 10 zum Südeingang des JTNP und dann schön langsam mit vielen Stops, ABstechern und Spaziergängen zum Nordausgang bei 29 Palms fahren. Ein paar Lokale für ein Abendessen gibt es da auch, und mehr braucht man am Tag nach dem Flug doch eh nicht, denn da geht man auch noch früh zu Bett wegen des Rest-Jetlags. Und für den nächsten Tag Richtung Route 66 liegt 29 Palms auch günstiger als Palm Springs, insgesamt erspart eine Übernachtung in 29 Palms fast 100 Meilen Fahrt gegenüber Palm Springs.

Noch ein Tip zu Tag 2: Schau Dir im Internet genau an, wo Du auf der Strecke durch LA an einem Lebensmittelmarkt vorbeikommst (preiswert sind Wall Mart und 99 Cent), denn Du kommst ja ohne was zu Futtern in den USA an und mußt erst mal Vorräte einkaufen. Und mehrere Kanister Trinkwasser - Ihr wollt ja in die Wüste!

Tag 3: Bei Route 66 wirst Du Dich wohl zwischen dem Abschnitt bei Oatman oder einem Besuch in Seligman entscheiden müssen.

Tag 4: Das ist OK, denn sowohl Grand Canyon als auch Monument Valley sind zwar tolle Naturwunder, brauchen aber gar nicht so viel Zeit. Am GC reicht es, ein paar Aussichtspunkte zu bewundern, und im MV fährt man einmal die Rundstraße mit ihren Viewpoints.

Tag 5: Mexican Hat ist höchstens ganz nett, ein kurzer Stop an einem etwas kuriosen Felsen neben der Straße. Nur deswegen würde ich nicht 40 Meilen fahren. Wenn, dann auf jeden Fall noch weiter zum Goosenecks State Park. Evtl. auch noch den Moki Dugway hoch und zum Muley Point. Oder den Abstecher ganz sein lassen, direkt nach Page und dort noch mehr als ANtelope Canyon anschauen (z.B. Horseshoe Bend, Toadstool Hoodoo, Staudamm, Waterholes Canyon etc...)

Tag 6 und 7 sind stramm, aber irgendwo muß man halt Kompromisse schließen.


Und beim Ausgangspunkt bin ich jetzt immer von LA ausgegangen, aber Du kannst natürlich auch in LV oder SF starten, wie der Flug halt zeitlich und preislich am besten zu bekommen ist. Und auch San Diego wäre mit einem kleinen Umweg als Ausgangspunkt möglich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reisebaer« (26. Februar 2018, 01:12)


SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 131

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 934 / 1324

  • Nachricht senden

24

Montag, 26. Februar 2018, 08:31

Palm Springs ist sicherlich schöner wie 29 aber das wäre mir auch nicht wert extra zurück zu fahren. Zumal 29 meist günstiger ist.
Der Tipp mit den Vorräten ist wichtig. Macht ja keinen Spaß jeden Tag zu suchen. Zudem ist die Auswahl bei Walmart etc. einfach viel besser.

Goosenecks finde ich auch total cool aber das Problem an der Gegend ist das immer wieder etwas kommt wenn du ein paar Meilen weiter fährst.

Du hast nur 1 Tag in Vegas. kennst du Vegas schon? Ansonsten gibt es dort eigentlich viel zu sehen - schon alleine das schlendern durch die großen Hotels. Hoover Dam?
Valley of Fire braucht meiner Meinung nach ein paar Stunden. Ich würde es nicht im vorbei fahren machen bzw. ist die Frage ob das zeitlich funktioniert wenn du von Bryce kommst. Die andere Seite ist das der Sonnenuntergang im Valley of Fire toll ist. Zion macht ihr im vorbei fahren? Ansonsten Zeit einplanen da ihr ins Tal nur mit den Shuttle kommt.
Zu dem Zeitpunkt hast du aber schon viele rote Steine gesehen und es reicht dir vielleicht einmal durch fahren beim Valley of Fire.
Wichtig wenn du so viele Parks machst beim ersten Park den Jahrespass zu kaufen. Das spart einiges.

Hotels vor allem bei den Parks auf jeden Fall vor buchen. Juli ist absolute Hochsaison und speziell Bryce oder Page sind schwer zu buchen.

Bei der Strecke von Frisco nach LA würde ich nur einen Stopp machen. Da gibt es aber auch viele die 2 empfehlen.

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 27. Februar 2018, 09:11

Super, ihr seid mir echt eine Hilfe ! :thumbsup:

Las Vegas sind 2 Nächte eingeplant, es wird aber immer wahrscheinlicher dass wir eine dritte Nacht dazubuchen. Und vielleicht irgendwo einsparen (San Francisco? Los Angeles? Station Auslassen?)

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 632

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2365 / 2892

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 28. Februar 2018, 00:03

Ich fliege nächste Woche nach LV und dann gehts auch zum Bryce Canyon, Page, GC. Dann aber nach Tucson.
Werde immer wieder live berichten und extra für dich auch etwas über die Hotels schreiben. Sollte dir die Auswahl eventuell erleichtern. Habe vor allem Best Western oder ähnliches gebucht.
LG - Lui :huhu:

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 28. Februar 2018, 12:17

Kann dann, wenn alle Quartiere gebucht, auch meine Hotelliste hier reinstellen ;)

Derzeit sind 2 Nächte in LV geplant. Würdet ihr für den Erstbesuch eine weitere Nacht (also 3 Nächste in LV) dazunehmen? Da gehen die Meinungen auch etwas auseinander.


LG

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 315

Wohnort: Greven

Danksagungen: 292 / 368

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 28. Februar 2018, 13:25

Wir helfen gerne! 8)

Tag 5: SUN, Du hast natürlich recht, daß es in der Gegend nördlich des Monument Valley sehr viel tolles zu sehen gibt, und ebenso bei Page. Da muß man halt auswählen auf so einer Überblickstour. Es wäre ganz gut zu wissen, was Flo11 am Antelope Canyon genau vorhat: Nur einen der Canyons oder beide? Und sind die Beams wichtig? Und ehrlich gesagt, ich kenne die aktuellen Regelungen gar nicht. Kann man noch spontan individuell besichtigen oder geht es nur noch mit Vorbuchung? Wenn Flo11 zu einem bestimmten Zeitpunkt am Antelope sein muß, wäre es wahrscheinlich am besten, Mexican Hat zu streichen, direkt vom Monument Valley nach Antelope zu fahren und für die Zeit nach dem dem Besuch noch einen oder mehrere Punkte bei Page als eventuelles Programm vorzubereiten.

Tag 7: Hier sehe ich bei Zion und Valley of Fire ein "entweder - oder". Bei beiden ist eine reine Durchfahrt nicht so prall, ein bißchen Laufen ist unvermeidbar, wenn man was wirklich überwältigendes sehen will. Und das dauert halt ein bißchen. Ich würde hier VoF bevorzugen.

Tag 4: Noch eine Ergänzung: Auf dem Weg liegt noch der Little Colorado Gorge Tribal Park. Einer der Aussichtspunkte liegt direkt an der Straße, das ist ein kurzer lohnender Stop. Oft verkaufen dort auch Navajo indianische Souvenirs.

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 315

Wohnort: Greven

Danksagungen: 292 / 368

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. Februar 2018, 14:42

Zeit in Las Vegas: Das ist eine persönliche, ganz subjektive Geschmacksfrage. Wir waren z.B. auf unserer ersten USA-Reise nur eine Nacht dort, und das hat uns auch gereicht und beim nächsten Mal sind wir durchgefahren. Man muß es mal gesehen haben, aber ansonsten nutzen wir die Zeit in den USA lieber für die Natur. Andere Leute hingegen bleiben eine ganze Woche in Las Vegas und ignorieren die Natur völlig. Und alles zwischen 1 und 7 Nächten ist auch auch OK, wenn man das so will.

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

30

Freitag, 23. März 2018, 08:13

Hallo.

Ich melde mich mal wieder. Ich hoffe es wird nicht mehr lang dauern, bis wir mit der Router fertig sind

Ab SF sind wir uns noch nicht ganz sicher.
Wie viele Stopps? Irgendwo länger übernachten als eine Nacht?

So siehts derzeit aus:
Tag 15: SF
Tag 16: Monterey/Carmel
Tag 17: Pismo Beach
Tag 18: Santa Barbara
Tag 19: Santa Monica
Tag 20: Los Angeles
Tag 21: Los Angeles - Abflugtag

Santa Monica dachte ich mir nehme ich schon mal raus!?

Vielleicht könnt ihr noch eure Meinung dazu geben

Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

31

Freitag, 23. März 2018, 14:26

Ich würde Santa Monica streichen und eine Nacht länger in Las Vegas oder im Death Valley bleiben.

Und ob Du Dir den Hotelwechsel von Santa Barbara nach LA noch antun willst - mußt sowieso selbst entscheiden.

Vegas - Death Valley - Lone Pine ist auch eine ganz schön lange Strecke. Im DV ist viel zu sehen und schnell fahren ist dort auch nicht.

Bei Lone Pine nicht die Alabama Hills vergessen, vielleicht auch den Hike (ganz easy) zum Mobius Arch machen.

(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

32

Freitag, 23. März 2018, 14:32

Zum Tag 7:

Da würde ich auf jeden Fall durch den Zion NP fahren - zahlt sich auf jeden Fall aus und ist auch nicht all zuviel länger.

Fürs Valley of Fire wird die Zeit vermutlich zu kurz werden - mehr als durchfahren bzw rasen wird da nicht übrig bleiben.


Noch zum Tag mit dem Death Valley:

Fahre auf jeden Fall von LV über Shoshone und die 178 Richtung Badwater (tiefster Punkt in den USA) danach Artits Palette unbedingt mitnehmen geht rechts von der Hauptstraße ab und kommt dann kurz vor dem Visitor Center wieder drauf (ist eine OneWay Straße.

Das sind von LV bis Lone Pine 270 Meilen und über 5 Std. reine Fahrzeit.


Bist Du mit einem SUV unterwegs? Da würde es was ganz nettes auf der Strecke Page - Bryce Canon geben.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

33

Samstag, 24. März 2018, 20:57

Danke für deine Antwort.
Die aktuelle sieht so aus. - Sie hat sich ein wenig geändert...

Mittwoch, 04. Juli 2018 Tag 1 Los Angeles
Donnerstag, 05. Juli 2018 Tag 2 LA - Palm Springs – Joshua Tree NP – Needles
Freitag, 06. Juli 2018 Tag 3 Needles – Route 66 – Tusayan (Grand Canyon)
Samstag, 07. Juli 2018 Tag 4 Grand Canyon – Monument Valley
Sonntag, 08. Juli 2018 Tag 5 Monument Valley – Antelope Canyon
Montag, 09. Juli 2018 Tag 6 Von Page – Bryce Canyon 
Dienstag, 10. Juli 2018 Tag 7 Bryce Canyon - Zion NP - Las Vegas (Über Valley of fire)
Mittwoch, 11. Juli 2018 Tag 8 Las Vegas
Donnerstag, 12. Juli 2018 Tag 9 Las Vegas
Freitag, 13. Juli 2018 Tag 10 Las Vegas - Death Valley – Lone Pine
Samstag, 14. Juli 2018 Tag 11 Lone Pine – Bodie – Lee Vining
Sonntag, 15. Juli 2018 Tag 12 Lee Vining – Tioga Pass – Yosemite NP
Montag, 16. Juli 2018 Tag 13 Oakhurst - SF
Dienstag, 17. Juli 2018 Tag 14 SF
Mittwoch, 18. Juli 2018 Tag 15 SF
Donnerstag, 19. Juli 2018 Tag 16 SF – Monterey/Carmel
Freitag, 20. Juli 2018 Tag 17 Monterey/Carmel – Pismo Beach
Samstag, 21. Juli 2018 Tag 18 Pismo Beach - Santa Barbara
Sonntag, 22. Juli 2018 Tag 19 Santa B. – Santa Monica
Montag, 23. Juli 2018 Tag 20 Los Angeles
Dienstag, 24. Juli 2018 Tag 21 LA

Santa Monica werden wir wohl streichen.
Und wie gesagt, ich frage mich ob wir so viele Stopps ab SF benötigen/wollen.

Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 25. März 2018, 17:28

Was für einen Mietwagen werdet Ihr fahren?
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Flo11

USA-Newbie

  • »Flo11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 25. März 2018, 18:45

keinen SUV.
Kategorie: zB. VW JETTA

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 315

Wohnort: Greven

Danksagungen: 292 / 368

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 28. März 2018, 21:03

Die aktuelle Planung gefällt mir weitgehend. Problematisch finde ich aber Tag 2: Das ist für den Tag nach dem Flug IMHO zu weit! Habt Ihr schon mal 9 Stunden Zeitunterschied erlebt? Ihr werdet an
diesem Tag nachmittags sehr erschöpft sein! Und unterschätzt bitte auch
nicht die Wüste! An die Hitze und Trockenheit muß man sich auch erst mal
gewöhnen, das wird Eure Müdigkeit noch verstärken.

MeinTip: Macht gerade diesen Tag etwas gemütlicher, akklimatisiert Euch in Ruhe, genießt Euren ersten Einkauf in Amerika, macht bei der Durchfahrt durch den Joshua Tree Nationalpark ein Picknick, nehmt Euch Zeit für ein paar schöne Stops und Spaziergänge und geht in 29 Palms in ein Hotel.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 8 679 | Hits gestern: 16 455 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 5 147 340